Regatten in Münster-Bremen-Otterndorf
 
Die erste Regatta des Jahres, an der der RV Hoya teilgenommen hat, fand am 23. und 24. April
auf dem Aasee in Münster statt. Insgesamt sechs Mal konnten die Ruder*innen aus Hoya am
Siegersteg anlegen, vier davon gingen allein auf das Konto des 20jährigen Senior B-Ruderers
Felix Hoffner. Er gewann drei Rennen im Einer und zusätzlich ein Rennen im Doppelzweier
zusammen mit seinem Vater Markus. Bei den Masters gingen Werner von Behr (Altersgruppe
G), Axel Bösche (Altersgruppe E) und Markus Hoffner (Altersgruppe C) an beiden Tagen im
Einer an den Start. Sie erreichten trotz Wind und Wellen gute 2. und 3. Plätze. Da es im
Masters-Mixed-Vierer leider keine Gegenmeldungen gab, musste sich die Mannschaft in zwei
Doppelzweier aufteilen und an beiden Tagen gegeneinander antreten. Aufgrund des höheren
Altersdurchschnitts bekam das Duo mit Karin Jülke und Werner von Behr eine Zeitgutschrift
und konnte an beiden Tagen vor ihren Bootskameraden Petra Oldewurtel (Norder RC) und
Jochen Jülke (RV Hoya) das Rennen für sich entscheiden.
 
Zwei Wochen später, am 7. und 8. Mai, ging es dann zur 115. Großen Bremer Ruderregatta
auf den Werdersee. Auf dieser Regatta konnte Felix Hoffner, seine Erfolgsserie aus Münster
fortzusetzen. Einmal im Einer und an beiden Tagen im Senior B Doppelzweier mit seinem
Partner Adrian Klingemann vom RV Weser Hameln konnte er als erster die Ziellinie
überqueren. Lediglich am Samstag musste er in seinem Einer-Rennen dem Ruderer aus der
Ukraine den Vortritt lassen. Am Samstag belegte der Masters-Mixed-Vierer in der Besetzung
Karin Jülke, Petra Oldewurtel (Norden), Markus Hoffner und Jochen Jülke eine guten 2. Platz.
Am Sonntag startete der Vierer in der Originalbesetzung mit Werner von Behr für Markus
Hoffner und konnte das Rennen sicher gewinnen. Einen weiteren Sieg erreichten Karin Jülke
und Markus Hoffner im Master-Doppelzweier vor ihren Bootskameraden Petra Oldewurtel
und Jochen Jülke. Der erfahrene Masters-Männer-Doppelvierer mit Jochen Jülke, Werner von
Behr (beide Hoya), Wilken von Behr (Ratzeburg) und Emil Putz (Sorpesee) nutze in seinem
Rennen die altersbedingte Zeitgutschrift und ließ so alle anderen Mannschaften hinter sich.
Markus Hoffner und Axel Bösche gingen im Einer und gemeinsam im Doppelzweier an den
Start und erreichten gute 2., 3. und 4. Plätze. Am Ende wurden es dann wieder hervorragende
6 Siege für den RV Hoya.
 
Am 21. und 22. Mai fand dann die 55. Otterndorfer Ruderregatta auf dem Hadelner Kanal
statt. Schon bei der Ankunft am Samstag war klar, dass das Rudern bei starkem Gegenwind
und hohen Wellen nicht einfach würde. Immer wieder brachten die Schiedsrichter- Boote
gekenterte Ruderer und deren Boote zurück an den Anleger, Wärmefolien hatten an diesem
Tag Hochkonjunktur. Felix Hoffner ließ sich davon allerdings in keiner Weise beeindrucken
und fuhr bei seinen 6 Starts unglaubliche sechs Mal als erster ins Ziel. Souverän gewann er
an beiden Tagen den Senior B-Einer und mit seinem Partner Adrian Klingemann aus Hameln
den Senior B-Doppelzweier. Über die 500 m-Sprintstrecke siegte er zusammen mit Markus
Hoffner im Offenen Doppelzweier und beide zusammen mit Werner von Behr und Jochen
Jülke im Offenen Vierer. Markus Hoffner ging im Master-Einer an den Start und erreichte
einen 2. und einen 3. Platz. Zusammen mit Martin Bretschneider aus Offenbach gelang ihm
am Sonntag im Master Doppelzweier ein Start-Ziel-Sieg. Werner von Behr und Jochen Jülke
machten es ihnen in einer höheren Altersklasse nach, am Samstag kamen sie als zweite ins
Ziel. Karin Jülke schlug sich, trotz der widrigen Verhältnisse, achtbar und erreichte sowohl im
Masters-Einer als auch im Masters-Doppelzweier mit ihrer Partnerin Petra Oldewurtel aus
Norden gute zweite Plätze. Den krönenden Abschluss gab es dann am Sonntag im Masters-
Mixed-Vierer über 500 m in der Besetzung Karin Jülke, Petra Oldewurtel, Jochen Jülke und
Werner von Behr. Der RV Hoya konnte auf dieser Regatta 9 Mal am Siegersteg anlegen.
Die Trainerin, Andrea Fischer, zeigte sich über die zahlreichen Erfolge sehr erfreut. Aufgrund
des guten Abschneidens auf allen drei Regatten, bekommt der Senior Felix Hoffner jetzt auf
der Internationalen 63. Ruderregatta in Ratzeburg am 4. und 5. Juni die Möglichkeit, sein
Können im Einer und Doppelzweier zu zeigen. „Das hat er sich ehrlich erarbeitet“, so die
Trainerin.
 
MastersMnnerViererBremen FelixMnster
MnnerpowerPowerOtterndorf MixedViererOtterndorf