Endlich Regatta!

Die aktiven Ruderer des RV Hoya waren ausgeprochen froh, dass zum Abschluss der ausgefallenen Regattasaison 2020 schließlich der RV Bille Hamburg den Mut und auch ein gutes Konzept hatte, um die traditionsreiche "Matjesregatta" am 10. Oktober trotz Corona stattfinden lassen zu können.

Die Matjesregatta ist neben dem sportlichen Wettkampf – eines ca. 4 km langen Rundkurses um die Billerhuder Insel, bei dem die Boote nacheinander starten – immer auch eine Regatta, bei der sich zum abendlichen Matjesessen alle Teilnehmer zusammenfinden, klönen und den Regattatag gesellig ausklingen lassen. Auf diesen Teil des Tages mussten alle Teilnehmer in diesem Jahr leider verzichten, coronabedingt gab´s kein geselliges Beisammansein. Dennoch waren die Hoyaer Aktiven froh, wenigstens den sportlichen Teil absolvieren zu können.

Hervorragend organisiert vom ausrichtenden Verein wurden die Boote auf der einen Seite des Bootshauses zum Anleger gebracht und zu Wasser gelassen; nach dem absolvierten Rennen dann auf der anderen Seite des Bootshauses wieder zum Trailer gebracht und aufgeladen.  

Auch sportlich war das Abschneiden der Hoyaer Ruderer ein Erfolg. Besonders der Mixed – Vierer mit Karin Jülke, Petra Oldewurtel (die aus Norden die längste Anreise von 280 km hatte), Werner von Behr und Jochen Jülke mit Steuerfrau Hanna Fischer freute sich zum wiederholten Mal über den ersten Platz in einem Feld von neun Booten nach der Formel – S – Wertung. Diese berücksichtigt das Durchschnittsalter der Teilnehmer.

Ebenfalls nach dieser Berechnung belegten die beiden Hoyaer Männer – Vierer in den Besetzungen: Markus Hoffner, John Boyt, Werner von Behr, Jochen Jülke mit Steuerfrau Hanna Fischer mit dem dritten Platz und die Mannschaft Rennig Söffker, Christian Leinweber, Karl-Heins Brüns-Stadler, Wolfgang Heising mit Steuermann Heiko Schmidt mit Platz fünf in einem Feld von 23 Booten hervorragende vordere Ränge.

Noch vor der Freude über die guten Platzierungen steht allerdings bei allen Hoyaer Ruderern der Spaß daran, endlich wieder an einem sportlichen Wettbewerb teilgenommen zu haben und die Hoffnung darauf, dass dies in der kommenden Regattasaison 2021 wieder die Regel sein wird...

MastersVierer800

RennigsMannschaft499

MastersGruppe800

    Bootsanhnger800